Ich habe testweise so ein Tütenmenü gekauft. Ich habe es nur deswegen genommen, weil es auch die Möglichkeit gibt, es in der Mikrowelle zu garen. Ich habe erst mal zwei gekauft. Gestern habe ich das Erste gemacht und nach Anleitung war das Ergebnis nicht zufriedenstellend. Heute das Zweite ist besser geworden. Die Anleitung empfiehlt aus irgendeinem Grund, die gleiche Menge Wasser, wie beim Garen auf einem Herd zu benutzen. Das ist deutlich zu viel. Es entsteht nur Suppe. Heute habe ich nur einen Schluck Wasser genommen. In meiner Mikrowelle, die ordentlich Dampf hat, ist das Nudelmenü in 5 Minuten gar. Ich werde die Bevorratung auf diese Tüten umstellen. Die brauchen nicht so viel Platz zum Lagern und die Tüten sind günstig. Ich habe auch einen Gaskocher. Auf die Mikrowelle allein bin ich nicht angewiesen.

image

Es gab bei mir wieder Ente mit Bratkartoffeln. Bin jetzt papp satt. Die Ente kauf ich aus dem Kühlregal, nur die Kartoffeln schäle ich selbst.

Die wachsen vor meiner Haustür. Kann die jemand identifizieren? Ich werde sie später nochmal im Detail aufs Korn nehmen. Das sieht wie ein typischer Hexenkringel aus.

image

Das die Burgerbrater jetzt Teil des Umerziehungslagers der NWO sind, ist ziemlich unangenehm. Ich bin es auch durchaus gewohnt, einfache Mahlzeiten selbst zu kochen. Solange das nicht mit Klimageschwurbel verboten wird, werde ich das auch weiterhin tun.

Gestern bin ich mal seit längerem wieder bei einem Burgerbrater gewesen. Sie haben schon alles auf kontaktlos umgestellt. Man muss jetzt ein dickes Gamerkind sein, um sich damit auszukennen. Sich einen scheiß Burger zu kaufen, ist jetzt was für Freaks und Vollidioten. Ich hätte beinahe nichts zu Essen bekommen. Das war ein demütigendes Erlebnis. Die Schnellimbisse bei mir im Dorf funktionieren alle noch mit Frontalbetrieb und Barzahlung. Die Burgerketten sind damit endgültig gestorben. Ich möchte mit dem Personal sprechen und bar zahlen können.

Yaklaşık

Hier in der Gruppe gibt es Koch & Backrezepte.