6 d - übersetzen

Bin zufällig in einem Damenkreis geraten. Wirklich total altbacken, reden wie meine Mutter und meine Tanten, die schon tod sind, oder nahe dran. Es gibt die unverheirateten, die geschiedenen und die irgendwie in einer Beziehungskiste sind. Da ist niemand glücklich.

6 d - übersetzen

Scheiß Pandemie, alle sind völlig hysterisch wegen diesem Irrsinn. Sie merken alle nicht, dass nebenbei auch die Liebe zwischen Mann und Frau gecancelt wird. Die meisten sind Idioten, die auch schon vorher nichts gemerkt haben. Nur die Seelenlosen glauben, dass alles wie immer sei. Das ist es beileibe nicht. Bis 2020 konnte man jeden Tag einen Flirt haben. Das ist fast nicht mehr möglich. Alle sind geduckt, alle haben Angst. In meinem Umfeld gibt es keine Liebesbeziehungen. Niemand heiratet aus Liebe. Das sind sämtlich Vernunftbeziehungen. Kein Kerl fickt gern mit seiner Frau. Die haben alle ihre Mutti geheiratet. Reines Sicherheitsdenken. Sie haben das genommen, was ihnen in den Schoß gefallen ist. Junge Männer können halt noch jedes Astloch ficken, auch, wenn ihnen die Frau völlig egal ist. Sie sind garantiert nicht verliebt und nicht geil auf ihre Partnerin. Es kann sein, dass das zum Kinder machen ausreichend ist, aber heisse Liebe ist was anderes. Keiner hatte jemals Sex mit einem kompatiblen Partner. Immer nur Beziehungskisten und dann wird früher, oder später für Volk und Vaterland geheiratet, weil Status und Kassenlage günstig sind. So sieht es um mich herum aus. Eine einzige Ödnis und es gibt die Bewahrer der Asche der Ödnis, die dafür sorgen, dass nirgendwo die Flamme der Liebe auflodert.

1 w - übersetzen

Ich bin momentan in einer Firma, die auch einen recht hohen Frauenanteil hat. Wenn die alle aufm Haufen sind, reden die echt wie meine Mutter und meine Tanten. Alle sehr konventionell, wie aus den üblichen Hollywoodschinken. In dem aktuellen Kreis ist eine geschieden, eine noch Single und eine verpartnert, aber das klingt auch nach der typisch, deutschen Vereinsmeierei. Ein weiterer Tischgast hat eine Peruanerin geheiratet und seine Kollegin, die Juristin ist, hat einen anderen Juristen geheiratet. Wobei man hier am ehesten von Liebe sprechen kann, denn hier haben sich Herzen gefunden, die gleiche Interessenlagen haben. Sie hat auf die Vorteile eines Ehevertrags hingewiesen. Das hat zwar nichts mit Liebe zu tun, war aber wenigstens schon mal nicht ganz so konventionell. Ich bin zwar Single und leider auch auf dem letzten Drücker unterwegs, aber ich kann mir mit keiner der Damen was vorstellen. Ich bin auch leidgeprüft, was Büroflirts angeht, die nicht verwertbar sind und immer im Sande verlaufen. Wenn da jemand wäre, wo etwas laufen könnte, wüsste ich das schon. Leider dreht sich mindestens eine Verheiratete nach mir um. Das brauche ich ja gar nicht.

2 w - übersetzen

Ich weiß nicht, was dabei rauskommt, aber ich habe möglicherweise eine neue Verehrerin. Ich finde Büroflirts immer heikel, aber sie macht das, was man "Investieren" nennt.

2 w - übersetzen

Man will Männer dazu bringen, dass sie sich nicht mehr selbst befriedigen, bietet gleichzeitig keine Alternativen an, auch nicht, wie man mit Frauen in der Frage klar kommt. Die Onanie wird unzulässigerweise mit der Pornografie in einen Topf geworfen. Das ist eine sehr hinterhältige Masche, jeden nur erdenklichen Sex zu stigmatisieren. Als Protestant, der eine relativ entspannte Moral gewohnt ist, kann ich hier nicht zustimmen. Ich bin damit aufgewachsen, dass es ok ist, sich mal einen von der Palme zu wedeln. Es gab auch eine Zeit, vor Internet Porno, wo man sich halt ein paar nette Gedanken machen musste. In meiner Konfession sind auch die Frauen eigentlich keine zugeknöpften Betschwestern. Nur Katholikinnen sind prüde.

Info über

Wer hat die grosse Liebe gefunden? Wer glaubt an die grosse Liebe? Wer sucht ernsthaft danach? Du hast Sie gefunden, erzähl doch mal wie das war!