SEOM - ERWACHE

Als du ein Kind warst, warst du wach und bewusst
Du wolltest wachsen, hast nichts von Schranken gewusst
Du warst stets im Fluss, voller Neugier und Eifer
Im Glanz deiner Träume war Freude stets greifbar

Als du kleiner warst, schienst du nahtlos verbunden
Warst in mystischen Märchen und Fabeln versunken
Du hast stets gefunden, was du sehen solltest
Alles kam so klug zu dir, weil du verstehen wolltest

Weißt du noch? Wir war'n alle wach als Kind
Doch irgendwie ist es gescheh'n, dass wir eingeschlafen sind
Wir wandern fast wie blind, durch ein Gedankenlabyrinth
Während die Göttlichkeit des Alls durch uns alle schwingt

Erwache und folge deiner tonlosen Stimme
Wache Träumer sind die Architekten großer Dinge
Finde deine Traumfabrik in jedem kleinen Augenblick
Und dein Leben wird zu einem Zaubertrick

Glaub an dich und jetzt erwache (erwache, erwache)
Erfahr Verbundenheit mit allem, tief im Fluss ohne Zeit
Jetzt erwache (erwache, erwache)
Komm, erwache aus dem Schlaf der Bewusstlosigkeit
Erwache (erwache, erwache)
Erfahr Verbundenheit mit allem, tief im Fluss ohne Zeit
Jetzt erwache (erwache, erwache)
Komm, erwache aus dem Schlaf der Bewusstlosigkeit

Der Sandmann der Medien treibt den Schlaf in die Augen
So sehr, dass wir nicht mal mehr den Wachsamen glauben
Du musst deinen Traum beschützen, durch die innere Stärke
Denn Visionen bau'n die Brücken zwischen Himmel und Erde

Sie sind wie schimmernde Sterne, voller heilender Schwingung
Wenn du ihnen folgst, führen sie dich zu deiner Bestimmung
Begreif die Verbindung, die dich stets trägt
Dann folge still dem Sinn der Synchronizität

So wie nicht jeder träumt der schläft
Schläft nicht jeder, der träumt
Und wer Träume nicht lebt, hat das Leben versäumt
Aus dem Gedankenlabyrinth führt dein wacher Instinkt
Weil die Göttlichkeit des Alls durch uns alle singt

Erwache und folge deiner tonlosen Stimme
Wache Träumer sind die Architekten großer Dinge
Finde deine Traumfabrik in jedem kleinen Augenblick
Und dein Leben wird zu einem Zaubertrick

Glaub an dich und jetzt erwache (erwache, erwache)
Erfahr Verbundenheit mit allem, tief im Fluss ohne Zeit
Jetzt erwache (erwache, erwache)
Komm, erwache aus dem Schlaf der Bewusstlosigkeit

Erwache (erwache, erwache)
Erfahr Verbundenheit mit allem, tief im Fluss ohne Zeit
Jetzt erwache (erwache, erwache)
Komm, erwache aus dem Schlaf der Bewusstlosigkeit
Erwache und folge deiner tonlosen Stimme
Wache Träumer sind die Architekten großer Dinge
Finde deine Traumfabrik in jedem kleinen Augenblick
Und dein Leben wird zu einem Zaubertrick

Glaub an dich und jetzt erwache (erwache, erwache)
Erfahr Verbundenheit mit allem, tief im Fluss ohne Zeit
Jetzt erwache (erwache, erwache)
Komm, erwache aus dem Schlaf der Bewusstlosigkeit
Erwache (erwache, erwache)
Erfahr Verbundenheit mit allem, tief im Fluss ohne Zeit
Jetzt erwache (erwache, erwache)
Komm, erwache aus dem Schlaf der Bewusstlosigkeit

Erwache um zu träumen
In deinen Träumen spiegelt sich der Zauber des Himmels wieder
Also, um Himmels willen: träume
Träume so zauberhaft du kannst
Erwache, erwache, erwache, erwache

  • Gefällt dir
  • Liebe
  • HaHa
  • Wow
  • Traurig
  • Wütend