Ich entwerfe und stricke kleine Fusselfee-Dolls
Begonnen hab ich damit vor ein paar Jahren.
Eine Freundin, deren Sohn an Krebs erkrankte, fragte mich, ob ich ihr helfen könne, ein paar Amigurumi-Seelentröster-Püppchen zu häkeln. Sie wollte den Kindern auf der Krebsstation an Weihnachten eine Freude machen und sie verschenken.

Da ich lieber stricke als zu häkeln, entwarf ich meine ersten Püppchen und plötzlich hatte sich das verselbstständigt.

image