ingo mack schorndorf alias hironaga nagahiro sakihaonikara oder so wegen nagasaki und hiroshima und so


Orwellsche Welt
ein langer artikel der sich mit wendentlchen fakten auseinandersetzt
Mögest du in interessanten Zeiten leben!
Worum geht es hier?
Impfungen
Diagnose
Wie geht es weiter?
Warum gibt es keine Erklärung für solch drastische Maßnahmen?
Weltmo

.

Marek Wojcik - Coronavirus. Pandemie der Angst.

FlagPL Język polski

FlagEN English language

Plandemie - geplante Pandemie

Wien 2.7.2020

Ich möchte mein Gesicht zeigen. Ich werde kein Video veröffentlichen. Mir fehlt die Fähigkeit, öffentlich zu sprechen.
Marek Wojcik ist mein echte Name. Ein Bewes dafür finden Sie hier: Zwei von UNO erstellte Lichtbilddokumente.

Die meisten von uns zögern, ein Vorwort zu lesen.

Deshalb habe ich ihn versteckt.

 

Worum geht es hier?

Wien 30.3.2020

Seitenanfang
Jeder kennt dieses Bild mit dem Virus!
Es wurde ein Symbol unserer Zeit. Seit einigen Monaten zeigen sie das Bild unseres "Feindes" in allen Zeitungen und Fernsehsendern.

Was ist diese Kreatur, die viele Milliarden Menschen für mehrere Monate in Panik versetzen kann?

Es ist eine chemische Verbindung von Protein. Es ist kein Lebewesen. Es kann nicht essen, ausscheiden oder angreifen mit einer Waffe in der Hand. Weil es keine Hand hat. Es ist also kein Soldat in einer feindlichen Armee.
Was ist es also?
Wissenschaftler würde antworten, dass es sich um eine einfache Beziehung mehrerer Proteine handelt - die Grundbausteine des Lebens, die nur auf Protein basieren. Eine Reihe von C-, G-, A-, T-Verbindungen, die in einer bestimmten Reihenfolge angeordnet sind. Die Struktur ähnelt der DNA oder dem genetischen Code der uns bekannten Lebensformen. DNA hat eine verdrehte Leiterstruktur - zwei parallele Sequenzen von Proteinmolekülen. Das Coronavirus ist einfacher aufgebaut. Es besteht aus einem Faden - einer halben Leiter. Die Wissenschaft nennt diese Struktur RNA.

Unser Feind ist also eine chemische Substanz? Ja - nicht Anderes. Vielleicht wäre es besser zu sagen, dass Angst unser Feind ist? Medien und Organisationen wie die Weltgesundheitsorganisation WHO schüren mehreren Monaten unsere Angst.

Keine Sorge, ich werde hier keine Verschwörungstheorien erfinden. Ich bin gegen die Behauptungen, dass eine Gruppe von Menschen die Welt übernehmen will.
Ich weiß auch nicht, ob es stimmt, dass das Coronavirus in Militärlabors hergestellt wurde. Dies ist auch nicht das Thema, das auf dieser Seite behandelt wird.

Aber Viren sind keine Soldaten, die nur Krieg verursachen.
Schauen Sie diesen Link an.
Man gewinnt Abstand von diese destruktive Angst.

Wenn Sie nicht wissen worum es geht, dann geht es ums ...

Ich beabsichtige, mich mit spezifischeren Fragen zu befassen, die mir in den Sinn kamen, als ich anfing, über die Ursachen der Angstpandemie nachzudenken.

Ich kenne die offiziellen Statistiken zur saisonalen Influenza. Ich verlasse mich auf Quellen wie das CDC - US-Gesundheitsministerium und das RKI - Robert Koch Institut in Deutschland. RKI wurde 1891 gegründet und "ist das älteste biomedizinische Institut der Welt" - Zitat aus RKI.

Laut WHO wird die Zahl der tödlichen Opfer der saisonalen Grippe in der Welt jedes Jahr auf 290.000 bis 650.000 geschätzt.
In der ursprünglichen Formulierung:
"Globally, the World Health Organization (WHO) estimates that the flu kills 290,000 to 650,000 people per year."
Diese Information stamm von:
www.health.com in Englisch.

Und wie ist die Situation an der Coronavirus-Front?
Jeder kann es hier überprüfen:
Worldmeter in Englisch.

Heute (30.03.2020) kommen 10 bis 20 Influenza-Todesfälle auf einen offenbar Coronavirus-bedingten Verstorbenen.

Es stellt sich die Frage: Warum also nicht die Grenzen schließen, warum nicht alle Manifestationen des öffentlichen Lebens aufgrund von Influenza stoppen?
Die saisonale Grippe ist die Todesursache für viel mehr Menschen als das Coronavirus!

Bisher hat noch niemand diese Frage vernünftigerweise beantwortet, obwohl dies in der heutigen Welt eine grundlegende Frage ist.

Es wäre jetzt leicht, pharmakologische Konzerne zu beschuldigen. Dieser Industriezweig war in letzter Zeit zu Recht oder zu Unrecht das Ziel von Angriffen.

Nachdem ich das Buch John Virapen - "Nebenwirkung Tod" gelesen hatte, würde ich mich gerne dem Chor der Gegner der Pharmaindustrie anschließen. Aber ich werde es nicht tun - weil ich keine Beweise dafür habe, dass ein Konzern oder ihre Gruppe diese Epidemie der Panik in der Welt verursacht hat. Es gibt einige Hinweise, aber dies ist kein Beweis.

Meiner Meinung nach reicht es aus, auf dieses Problem hinzuweisen.
Wenn jemand meine Frage beantworten möchte - ich lade Sie ein - .
Ich bin offen für alle auch auf in den ersten Blick lächerlichen Theorien.
Es bedarf jedoch einer logischen Begründung. Ich glaube vielleicht zu sehr an Logik, aber ich muss mich auf etwas verlassen.

Ein Versuch, meine Frage zu beantworten, wurde auch auf health.com unternommen - ein Link, den ich oben angegeben habe. Zitat von dieser Seite:

Wie vergleichen Sie Grippe und Coronavirus? Noch vor wenigen Wochen schien die Grippe eine ernstere Sorge zu sein. Die Grippesterblichkeit beträgt normalerweise nur einen Bruchteil von 1%.
Was hat sich geändert?
Während einer Anhörung am 11. März im Überwachungs- und Reformausschuss der Kammer zur Vorbereitung auf Coronavirus sagte Dr. Anthony Fauci, Direktor des Nationalen Instituts für Allergien und Infektionskrankheiten, klar:
"Die saisonale Grippe, mit der wir jedes Jahr zu tun haben, hat eine Sterblichkeitsrate von 0,1%", während das Coronavirus laut STAT "zehnmal tödlicher als die saisonale Grippe" ist.


Sie jonglieren also mit der am wenigsten adäquaten Sterblichkeitsrate!

Da bis zum 22. März in Polen 20.127 Proben entnommen wurden und der aktuelle Zeitpunkt (30.03.2020) das Vorhandensein der Viren bei 1.862 Personen zeigte, beträgt das Verhältnis von kranke Patienten zu alle getesteten 9,25%
Quelle: Wie viele Coronavirus-Tests wurden durchgeführt? In Polnisch

Natürlich beeinflusst die Auswahl der getesteten Personen diesen Faktor erheblich. Getestet wurden Menschen, die Kontakt mit der Krankheit hatten...
Trotzdem wage ich es, die Zahl der Infizierten in Polen zu schätzen.
Wenn wir theoretisch ein Hundertstel des von mir berechneten Koeffizienten annehmen und auf 0,1% runden, ergibt sich daraus die Tatsache, dass nach Test aller Bürger in Polen 40.000 Menschen mit dem Virus infiziert sein sollten.
Dies ist zwar eine rein hypothetische Zahl - aber ziemlich wahrscheinlich. Bei den so geschätzten Zahlen beträgt die oben genannte Sterblichkeitsrate 0,055% (bis heute gibt es 22 Tote durch den Coronavirus).
Im Moment ist die Sterblichkeitsrate beider Krankheiten also ähnlich.
Und so viel über das einzige Argument, das die Einführung derart strenger Beschränkungen rechtfertigt.

Ebenso kann man die weltweite Sterblichkeitsrate berechnen.
Es wurden ungefähr 2 Millionen Tests durchgeführt mit 723.3389 positiven Ergebnissen.
Und hier kommt eine Überraschung! Das Verhältnis von kranken Patienten zu alle getesteten ist viermal höher als in Polen (36,17%)
Wurden die in Polen getesteten Menschen falsch ausgewählt?
Ich denke nicht - eher wird es in anderen Ländern anders gemacht.
Und dann sind die Tests selbst nur in unterschiedlichem Maße zuverlässig.

Zählen wir trotzdem die theoretische Anzahl der infizierter Menschen auf der Welt. Ein Hundertstel des Faktors ist 0,36% gerundet
Das sind über 27 Millionen Menschen. Und wieder kam die Sterblichkeitsrate ähnlich wie bei der Grippe heraus: 0,125%

Sie haben wahrscheinlich vermutet, dass diese Berechnungen nicht ernst genommen werden können - selbst die Tatsache, dass ich ohne Begründung akzeptiert habe, dass es gut wäre, wenn ich ein Hundertstel und nicht zum Beispiel ein Tausendstel eines Faktors nehmen würde.
Und hier stellt sich heraus, dass ich dieses Ergebnis zuvor gezählt und diese Zahlen manipuliert habe, um das zu bekommen, was ich wollte.

So werden uns Statistiken präsentiert. Dies wird in der Medizin besonders deutlich, wenn die sinnlosesten Thesen gerechtfertigt werden sollen.

 




Impfungen

Wien 31.3.2020

Seitenanfang
Eine andere Sache - warum gibt es keine Informationen darüber, wie viele dieser wegen Grippe Verstorbenen, gegen die Grippe geimpft wurden?
Hier kann man nur spekulieren. Dies liegt daran, dass die Informationen aus dem einen oder anderen Grund geheim gehalten werden.

Klingt nach einer Verschwörung?
Hm. Ich würde es nicht als Verschwörung bezeichnen - es ist einfach ein Bereich der Industrie, der durch Irreführung der Verbraucher enorme Gewinne erzielt.

Wenn jemand der Meinung ist, dass pharmakologische Konzerne an einer Verbesserung der menschlichen Gesundheit interessiert sind, liegt er falsch. Es ist genau das Gegenteil der Fall. Die meisten Vertreter dieser Branche möchten so viele wie möglich - vorzugsweise chronisch kranke - Menschen auf der Welt haben.
Warum?
Für schmutzige Wäsche haben wir Waschmaschinen. Wie würden Sie als Hersteller von Waschmaschinen auf Pläne der Bekleidungsindustrie reagieren, Kleidung herzustellen, die nie schmutzig wird?
Sie würden dieses Patent kaufen und es gut verstecken.
In der Pharmakologie ist es genauso.
Die Steigerung des Marktes für Arzneimittelempfänger ist ihr Hauptziel.

Wie erreichen sie es? Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu tun:

  • Nebenwirkungen von Arzneimitteln verursachen neue Krankheiten und damit den Bedarf an neuen Arzneimitteln mit Nebenwirkungen ...
  • Rückzug aus alten, wirksamen Arzneimitteln. Ein gutes Beispiel ist Borax. Ein wirksames Mittel gegen Osteoporose. Borax: Einsatz und Studien zur Wirkung. Noch vor 30 Jahren konnte man es in der Apotheke kaufen. In den Medien wurde berichtet, dass Borax giftig ist. Stimmt zwar, aber unser Speisesalz ist doppelt so giftig. Die Toxizität jedes Wirkstoffs ist abhängig von der Dosis.
  • Verleumdungskampagne gegen Ärzte, die Impfstoffe kritisieren oder die geförderten Behandlungsmethoden wie Chemotherapie nicht akzeptieren. VwGH kippt Berufsverbot für impfkritischen Arzt. und Standard. Interview mit dr. Loibner.
  • Präsentation medizinischer Statistiken in einem für pharmazeutische Belange günstigen Kontext. Sehr oft werden Statistiken manipuliert, um die Wirkung von Medikamenten oder Impfstoffen besser darzustellen als sie tatsächlich sind.
  • Druck ausüben auf wissenschaftlichen Verlagen, um Materialien zurückzuziehen, welche die Schädlichkeit von Impfstoffen belegen. Viele Fernsehsender und Magazine gehören pharmazeutischen Unternehmen.
  • Meinungen kaufen "Gutachter" über Medikamente und Impfstoffe. Solche Meinungen werden auch bei der Zulassung neuer Arzneimittel und Impfstoffe zum Verkauf in vielen Ländern verwendet.
  • Korruption von Politikern, vor allem im Gesundheitsministerien.
  • Ärzte motivieren, Rezepte für ihre Produkte auszustellen.
  • Ausweitung des schon jetzt großen Einflusses der pharmazeutischen Lobby auf das medizinische Studienprogramm in den meisten Ländern der Welt.

 

Die Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, das höchstmögliche Einkommen zu erzielen. Zumindest diejenigen, die an der Börse sind.
Es ist natürlich, dass alle großen oder kleinen Unternehmen danach streben, ihren Umsatz zu maximieren. Daran ist nichts auszusetzen, solange es nicht auf Kosten der menschlichen Gesundheit geschieht.

Ich zitiere hier ein Zitat aus dem Buch "Wer hat das Rind zur Sau gemacht?" über einen Versuch, 2009 eine Schweinegrippepandemie Auszulösen. Dieses Zitat stammt aus der polnischen Übersetzung dieses Buches und wurde zurück ins Deutsche übersetzt. Daher kann es geringfügig vom Original abweichen. Autor Udo Pollmer:

... Ein solcher Sprung zur Pandemie war möglich, weil zuvor die "signifikante Anzahl von Fällen und Todesfällen" stillschweigend aus der Definition dieses Phänomens gestrichen worden war. Die Expertengruppe, die die WHO in Bezug auf die Schweinegrippe beriet, bestand - eher zufällig - aus Vertretern der Impfstoffunternehmen Novartis und GlaxoSmithKline (GSK). Sie wurden vom britischen Regierungsberater Sir Roy Anderson unterstützt, der wenige Tage nach Ausbruch der Schweinegrippe bedrohlich vor einer Pandemie warnte, dass uns glücklicherweise "zwei wirksame Impfstoffe" schützen könnten (Relenza und Pandemrix)....

...Die WHO kündigte den Ausbruch der Pandemie am 11. Juni 2009 und ihr Ende am 10. August 2010 an. Nach Angaben der Organisation starben zu diesem Zeitpunkt 18.400 Menschen an der Schweinegrippe. Diese Zahl scheint schon deshalb unglaublich, weil der Schnelltest zur Virenerkennung keine verlässliche Informationsquelle ist. In Deutschland waren 258 Menschen von der Grippe betroffen, von denen die meisten zuvor an anderen Krankheiten gelitten hatten und eher zufälligen Kontakt mit dem Virus hatten. Als ein solcher Patient jedoch im Krankenhaus starb, wurde plötzlich der Grund für seinen Tod angegeben - Hokuspokus - nicht zum Beispiel Krebs, sondern nur Grippe. Dank dessen verbesserte das Krankenhaus auch seine Statistiken zur Krebssterblichkeit...


Klingt vertraut?
Das gerade zitierte Buch wurde im ersten Halbjahr 2011 geschrieben.
Und jetzt wiederholt sich die Geschichte...

Hier möchte ich ein weiteres Buch über die kriminellen Praktiken eines Pharmaunternehmen empfehlen. In dem zuvor erwähnten Buch "Nebenwirkung Tod" von John Virapen können Sie über die unehrlichen Methoden lesen, die Eli Lilly in Schweden anwendet. Der Autor war viele Jahre lang Leiter der Eli Lilly-Niederlassung in diesem Land.

Ich bin sehr interessiert, kennt jemand von Ihnen ein Medikament in der Apotheke, dass die Ursache der Krankheit wirksam behandelt, ohne neue Krankheiten zu verursachen? Nach meiner Erfahrung enthalten Apotheken hauptsächlich Arzneimittel, die Krankheitssymptome bekämpfen.

Wenn jemand die Antwort auf diese Fragen kennt, teilen Sie sie bitte mit 

 

Ich war überrascht, von einer Werbung im polnischen Radio zu hören, wo gesagt wurde, dass ein Medikament zur "symptomatischen Behandlung" verwendet werde.

Es ist, als würden die Pocken behandelt, indem mit dem Skalpell ein Pickel nach dem Anderen entfernt wird.
Aber es gibt Impfstoffe gegen Pocken!
Es gibt Tote und schwer kranke durch diese Impfung auch.

Ich fand interessante WHO-Statistik. Datiert mit 9.3.2020. Sie listet eine Reihe von Krankheiten auf, sortiert nach der täglichen Sterblichkeitsrate.

WHO StatistikDie saisonale Grippe auf Englisch, Seasonal Flu, belegt nur den 8. Platz, Coronavirus - COVID-19 den 17. Platz.

 




Diagnose

Wien 1.4.2020

Seitenanfang
Gehen wir mehr oder weniger ein Jahr in die Zukunft. Es ist also April 2021
Die Sterbestatistik für 2020 wurde gerade veröffentlicht.
Und was sehen wir?
Im Zeitraum ab März 2020 "im Vergleich zum Vorjahreszeitraum", sank die Sterblichkeit aufgrund von Krankheiten wie koronarer Herzkrankheit, Schlaganfall, Lungenerkrankungen, Tuberkulose und Krebs.
Dies liegt daran, dass ein Coronavirus, das bei einer Person entdeckt wurde, die an einer dieser Krankheiten gestorben ist, in der Statistik in eine Gruppe verschoben wurde, die uns derzeit Angst macht.
War das Virus die Todesursache? Niemand versuchte es zu beweisen.

Zurück in die Gegenwart.
Die Zuverlässigkeit von Schnelltests ist natürlich vernachlässigbar.
Im Körper wurden Antikörper gefunden.
Was bedeutet das? Diese Antikörper sind im Körper möglicherweise vor einer Woche aufgetreten, oder vielleicht vor zwei Jahren.
Die Tatsache, dass das erste Coronavirus Ende letzten Jahres beim Menschen entdeckt wurde, bedeutet nicht, dass er lange vorher nicht dort war.
Unabhängig vom Virus wären die meisten dieser Personen aus der Statistik sowieso gestorben. Dies geht aus Statistiken der Vorjahre hervor.

Noch ein Zitat:
...Koronare Herzkrankheit
Todesursachen Koronare Herzkrankheit.
Weltweit starben im Jahr 2012 7,4 Millionen Menschen an den Auswirkungen der ischämischen Herzkrankheit....
 Quelle

Wie viele neue Todesfälle aufgrund dieser Krankheit werden derzeit in die Mortalitätsstatistik für Coronaviren aufgenommen?

Noch ein Link wo gezeigt wird wie man mit der Hilfe entsprechend präsentierte Testfälle die Angstpandemie verstärkt.





Wie geht es weiter?

Wien 1.4.2020

Seitenanfang
Meine Vermutungen:

Irgendwo auf der Welt gibt es mehrere Serienproduktionsanlagen, in denen ein Impfstoff, der noch niemandem bekannt ist, mit Volldampf hergestellt wird.
In einem halben Jahr werden die meisten Länder der Welt Milliarden von Dollar ausgeben, um diese "Welt rettenden" Mittel zu kaufen und diesen Albtraum endgültig zu beenden.

Und was ändert sich dann?
Nun, dass für ungefähr nächste 10 Jahre niemand die ganze Welt mit tötenden Kreaturen bedrohen wird.
An die Anzahl der Sterbenden wird sich nichts ändern.

Es wird "nur" Todesfälle geben - schätzungsweise Weltweit ca. 400.000, die durch die Nebenwirkungen des neuen "Wunder" -Impfstoffs verursacht werden.

Aber was solls? Wir haben eben eine schreckliche Pandemie die bis heute 43 Tausend Menschen das Leben gekostet hat, endgültig besiegt!
Tote die an Folgen Ihre ganz andere Krankheit gestorben sind.

Nun, Forbes wird seine Liste der reichsten Menschen der Welt an den ersten Plätze ändern.

Wenn Sie nicht wissen worum es geht, dann geht es eben ums Geld

Wir haben es mit gut geplanten und umgesetzten kriminellen Aktivitäten auf globaler Ebene zu tun.

Warum fordert die WHO, Ihrer Meinung nach von jungen Menschen, vorsichtig zu sein, denn es gibt Todesfälle aufgrund des Virus (und wo sind die Beweise?), auch bei Kindern?
Ein Nachweis das Vorhandensein von Antikörpern? Es beweist nichts!
Todesfälle bei Kindern sind immer aufgetreten und werden heute verwendet, um die ohnehin schon sehr starke Angst zu vertiefen.

Es gibt ein Paar Länder, die diese künstlich verursachte Panik ignorieren. In diesen Ländern kann später nachgewiesen werden, dass es abgesehen von der Angst keine Epidemie gab.
Es reicht zu zeigen, dass die Sterblichkeitsrate in diesen Ländern in diesem Jahr nicht gestiegen ist.
Es hilft keine Ausrede von Regierungsvertretern wie z.B. "Dank unsere rigorosen Maßnahmen, konnten wir das schlimmste verhindern."
Das sagen sie auch wenn, die tatsächliche Sterberate sich heuer von statistisch geschätzten kaum unterscheidet.

 




Warum gibt es keine Erklärung für solch drastische Maßnahmen?

Wien 9.4.2020

Seitenanfang
Ich bin nicht überrascht von der Haltung der Regierungen der meisten Länder der Welt.
Per Definition müssen sie der Öffentlichkeit zeigen, dass sie über alles die Kontrolle haben. Damit ihnen niemand vorwerfen kann, sie säßen untätig herum, während die Welt von dem "schrecklichen Virus" überrollt wird.
Das Problem ist, dass sie diese Drohung ohne Beweise akzeptiert haben. Sie hörten den Experten zu.

Ich will damit nicht sagen, dass die meisten Experten an der absichtlichen Ausweitung der Angstpandemie beteiligt sind.
Ich glaube auch nicht, dass sie von jemandem bestochen wurden.
Dies ist überhaupt nicht notwendig, da alle ohne Beweis davon ausgingen, dass das Virus die Todesursache für die Menschen ist, die an anderen Krankheiten starben, und bei ihnen Antikörper dieses "Monsters" nachgewiesen wurden.

Alles, was man brauchte, waren ein paar heiße Berichte aus der "wissenschaftlichen Forschung an den Opfern des Virus".
Sie mussten nicht einmal beweisen, dass das Virus die Lunge angreift - Sie mussten es nur so schreiben.

Ich vermute, dass sich dieses harmlose Virus vor einigen oder mehreren Jahren auf der ganzen Welt ausgebreitet hat. Es gibt keine Symptome, wer würde sich also vorher für ihn interessieren?
Es fanden sich doch welche. Sie hatten die Idee, ein Vermögen aus Angst zu machen, das sich entfesseln würde.

Die Welt befindet sich bereits in einer Rezession. Dies schließt Täter aus anderen Branchen aus.
Warum verdächtige ich einige Pharmaunternehmen als Täter dieser Psychose der Angst?
Dafür gibt es mehrere Gründe.

Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich davon überzeugt bin, dass es, wenn auch wahrscheinlich nur wenige, Arzneimittelhersteller gibt, die solche moralisch fragwürdigen Methoden nicht anwenden.

Dies sind die Gründe:

  • Die Pharmaindustrie ist der größte Nutznießer einer Angstpandemie
  • Pharmazeutische Unternehmen haben jahrelange Erfahrung in der Manipulation der öffentlichen Meinung.
  • In vielen Ländern haben sie einen erheblichen Einfluss auf Entscheidungen durch bestochene Politiker im Gesundheitsministerium.
  • Haben die Manipulation der "wissenschaftlichen" Forschung im Blut. Beispiel: Falsche Cholesterinforschung 1984. Ich beziehe mich auf das Buch Uffe Ravnskov "Mythos Cholesterin"
  • Über ausreichende Kenntnisse verfügen, um Informationen über "Bedrohung" zu verbreiten
  • haben Erfahrungen aus einem gescheiterten Versuch gesammelt, 2009 eine Schweinegrippe-Epidemie auszulösen
  • Personen, die in pharmazeutische Belange involviert sind, sind Berater der Weltgesundheitsorganisation
  • Sie haben die meisten Medien in ihren Händen. Wenn nicht direkt, dann durch wirtschaftlichen Druck. Der Text dieses Artikels hat keine Chance, in den Mainstream-Medien veröffentlicht zu werden

 

Genug?

Wer genau steckt dahinter?
Ich weiß es nicht. Dies ist eine Aufgabe für Interpol. Sie könnte sich darum kümmern, ist aber anscheinend nicht interessiert.

 




Weltmortalitätsstatistik

Wien 10.4.2020

Seitenanfang
Wenn von Millionen von Toten die Rede ist, geht die Tragödie von Einzelpersonen und ihren Angehörigen verloren.
Der Tod ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens. Jeder, der arm oder reich ist, hungert oder im Luxus lebt, muss sterben. Dies ist wahrscheinlich die einzige Gerechtigkeit, nach der wir uns alle so sehnen.

Wichtige Hinweis!
Die Methode zum Vergleichen der beiden hier verwendeten Schätzwerte kann mit einem großen Fehler belastet sein. Insbesondere die Daten auf der Worldmeter-Website können, obwohl zuverlässig, Fehler enthalten. Die dort verwendeten Algorithmen sind mir unbekannt. Aktuelle Daten zur Anzahl der Toten werden naturgemäß auf der Grundlage vieler Faktoren geschätzt. In der Regel beziehen sich die als endgültig betrachteten Bevölkerungsdaten auf Informationen von vor drei oder mehr Jahren. Diese älteren Daten haben ebenfalls einen Fehler, aber dieser Fehler liegt innerhalb der Fehlertoleranz.
Trotzdem sind die Quellen, die ich benutze, bisher die zuverlässigsten.

Diese Prognosen wurden in Jahr 2017 für UN-Bevölkerungsabteilung erstellt und sind weiterhin gültig.

WeltmortalitätsstatistikQuelle in Englisch.

Laut statistischen Prognosen werden in diesem Jahr 60,20 Millionen Menschen sterben. Nun, das erste Quartal hat 91 Tage, also 91/366 * 60.200.000 = 14.970.000. So viele Tote laut Statistik für das erste Quartal.

Wir kennen die Seite bereits https://www.worldometers.info/de/, sie gibt aktuelle Todesrate. Unter anderem die Anzahl der weltweite Todesfälle in diesem Jahr.
Bis zum 31. März 2020 waren weltweit 14.650.000 Menschen wirklich gestorben. Wir haben 320.000 weniger Todesfälle als in den Statistiken vorhergesagt.
Diese Zahlen werden mit einer Genauigkeit von +/- 10.000 Personen berechnet.

Trotz dieser "monströsen" Pandemie, sterben 320.000 Menschen weniger als vorhergesagt?
Meiner Meinung nach ist dies das Ergebnis der Panik in der Welt, die die meisten Menschen dazu veranlasste, zu Hause zu bleiben. Es gibt weniger Verkehrsunfälle, weniger Arbeitsunfälle, weniger Morde und Überraschung: weniger Selbstmorde.

Daraus werde ich keine Schlussfolgerungen ziehen - sie werden sich aufzwingen.


Wien 1.5.2020

Wiederholen wir die Berechnungen mit Daten aus denselben Quellen für die ersten vier Monate dieses Jahres.
Am 30. April sind seit Jahresbeginn 121 Tage vergangen. Also 121/366 * 60.200.000 = 19.900.00. Dies ist die geschätzte Anzahl von Menschen, die in den ersten vier Monaten dieses Jahres auf der Welt gestorben sind.

Laut worldometers.info starben 19.489.700 Menschen bis Mitternacht 30. April auf 1. Mai 2020.

Während die größte Pandemie den jedem Atem anhielt, starben 410.000 Menschen weniger als in den Statistiken vorhergesagt!
Vor einem Monat gab es 320.000 Menschen.

Und wieder sind die Schlussfolgerungen offensichtlich.

Wien 1.6.2020

Der nächste Monat der künstlichen Pandemie ist vergangen. Wir hatten 152 Tage seit Jahresbeginn.
Also 152/366 * 60.200.000 = 25.000.000. Dies ist die geschätzte Anzahl von Menschen, die in den ersten fünf Monaten dieses Jahres auf der Welt gestorben sind.

Laut worldometers.info starben heuer weltweit 24.485.000 Menschen bis Mitternacht 31 Mai 2020.

In dieser Zeit starben 515.000 Menschen weniger als vorhergesagt!
Vor einem Monat gab es 410.000 Menschen.

Wien 1.7.2020

Die Hälfte des Jahres 2020 ist vergangen. Seit Jahresbeginn hatten wir 182 Tage.
Also 182/366 * 60.200.000 = 29.936.000. Dies ist die geschätzte Anzahl von Menschen, die in der ersten Hälfte dieses Jahres auf der Welt gestorben sind.

Laut worldometers.info starben dieses Jahr bis Mitternacht 30. Juni 2020 29.318.000 Personen.

In diesem Zeitraum starben 618.000 Menschen weniger als vorhergesagt!
Vor einem Monat war es 515.000 Menschen.

Wien 1.8.2020

Seit Jahresbeginn hatten wir 213 Tage.
Also 213/366 * 60.200.000 = 35.034.000. Dies ist die geschätzte Anzahl von Menschen, die in der ersten sieben Monate Jahres auf der Welt gestorben sind.

Laut worldometers.info starben dieses Jahr bis Mitternacht 31. Juli 2020 34.313.000 Personen.

In diesem Zeitraum starben 721.000 Menschen weniger als vorhergesagt!
Vor einem Monat war es 618.000 Menschen weniger.

 




Fragen

Wien 19.4.2020

Seitenanfang
Es gibt noch ungeklärte Probleme zu diesem Thema:

  1. Was ist der wissenschaftliche Beweis dafür, dass COVID-19 die Todesursache ist, die ihm zugeschrieben wird?
  2. Warum haben andere Krankheiten, die mehr Opfer verursacht haben als die, die der gegenwärtigen Pandemie zugeschrieben werden, weltweit keine derart drastischen Einschränkungen verursacht?
  3. Warum hat die WHO die Definition einer Epidemie stillschweigend geändert, indem sie die Bedingung für die Anzahl der Fälle und Todesfälle gestrichen hat?
  4. Warum dienen alle Erklärungen der WHO zu COVID-19 nur dazu, die Angst zu verstärken, und sind sie keine Hilfe bei der Bekämpfung dieser von der WHO angekündigten Pandemie?
  5. Welchen Sinn hat es, in den Medien Särge mit vielen Leichen in Italien zu zeigen?
  6. Warum gibt es keine öffentliche Kommunikation über die negativen - auch tödlichen - Auswirkungen von Impfstoffen?
  7. Warum wird nur die Meinung von "Experten" veröffentlicht, dass "nur ein Impfstoff die Welt vor einer Pandemie retten kann"?
  8. Warum wird die Erfahrung von Ärzten aus Bergamo in Italien ignoriert?

 

Ich habe diese Fragen nach Wichtigkeit sortiert. Dies bedeutet nicht, dass die letzte Frage irrelevant ist.

Ich bin ein Befürworter des Pluralismus in den Medien.
Die Fragen 4, 5, 6 und 7 zeigen ihren Mangel.
Das Zeigen von Särgen ist meiner Meinung nach in erster Linie auf den Wunsch zurückzuführen, die Zuschauerzahl zu erhöhen. Die öffentliche Präsentation von Meinungen, die Impfungen unterstützen, ist jedoch Ausdruck der "Einstimmigkeit" der würdigen Propaganda der TASS-Agentur.
TASS Agentur - offizielle Agentur der Sowjetunion.

Ich habe die ersten beiden Fragen weiter oben in diesem Artikel gestellt.
Die dritte Frage ergab sich aus dem Zitat aus dem früher erwähnten Buch "Wer hat das Rind zur Sau gemacht?"

Die letzte Frage ist das Ergebnis eines Interviews im italienischen Fernsehen mit einem Arzt eines Krankenhauses in Bergamo, der "kontaminiertesten" Stadt Italiens.
Der Arzt heißt Stefano Manera. Italienisches Interview.

Wenn jemand die Antwort auf eine dieser Fragen kennt, teilen Sie sie bitte mit 
 




Die Auswirkungen

Wien 24.4.2020

Seitenanfang
Heute möchte ich über die Auswirkungen dieser Angstpandemie schreiben.
Beginnen wir mit den positiven - sie erschienen auch. Ökologische Effekte sind in dieser Gruppe am wichtigsten.
Saubere Luft: Von Indien aus kann man zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg die Himalaya-Gipfel sehen.
Im venezianischen Grande-Kanal können Sie jetzt Fische in klarem Wasser sehen.
Ich erinnere mich sehr gut, als während eines meiner Besuche in dieser Stadt St. Mark Platz wurde bis zu einer Höhe von ca. 30 cm mit Wasser überflutet. Man konnte die Basilika über eine Fußgängerbrücke betreten. Der Boden konnte durch das seichte Wasser nicht gesehen werden. Das Wasser war zu schmutzig. Und heute sieht man Fische im Wasser!

Ich habe einen interessanten Artikel gefunden Zukunftsforscher "absolut optimistisch".

Einige Wirtschaftsakteure empfinden positive Auswirkungen als Hersteller von Arzneimitteln, die die Immunität erhöhen. Auch Hersteller von Masken, Gummihandschuhen und Desinfektionsmitteln.
Ich weiß nicht, ob es als ein positiver ORF Bericht über die gestiegene Nachfrage nach Särgen in Österreich angesehen werden kann. Es kamen vermehrt Bestellungen von Bestattungsunternehmen, die befürchteten, dass die Konkurrenz Särge kaufen würde und ihnen die Särge ausgehen würden.

Normalerweise bin ich optimistisch, aber es ist nicht leicht, bei diesem Thema eine gute Einstellung zu behalten. Leider sind die negativen Auswirkungen der globalen Pandemie entsetzlich.
Gesundheitswesen, Tourismus, produzierende Industrie, Luftverkehr - es ist unmöglich, alle Opfer zu nennen. Wie viele Menschen in der Welt haben ihren Arbeitsplatz verloren? Dies sind nur die wirtschaftlichen Folgen dieser globalen Krise.
Infolge der Notwendigkeit, die Wirtschaft finanziell zu unterstützen, wird die Verschuldung der meisten Länder der Welt zunehmen. Ich nehme an, dass dies den Zinssatz für Kredite erhöhen wird. Die Wirtschaftskrise wird noch lange nach dem Ende der Pandemie zu spüren sein.

Was ist mit Menschen, die leider nicht mit dem Virus infiziert sind? Die Frage klingt seltsam, aber das ist sie auch.
Ich selbst brauchte vor einer Woche hier in Wien Hilfe für Pflegerin meiner kranken Frau. Diese Pflegerin schnitt sich in der Küche einen Finger. Er blutete stark. Wir gingen ins Krankenhaus, das sich früher - auch ambulant - um medizinische Hilfe nach Unfällen kümmerte.
Das Krankenhaus für neue Patienten war unerreichbar. Er wurde in ein infektiöses Krankenhaus umklassifiziert.
Glücklicherweise fanden wir nach langer Suche einen Arzt, der sich um diese Dame kümmerte.

Was ist mit Herzinfarkten oder anderen schweren Fällen, bei denen der Krankenwagen nicht oder zu spät kommen konnte?
Das medizinische Personal ist aufgrund von Pandemie sehr überlastet.

Kommen wir zurück zu den positiven Aspekten. Es ist deutlich zu spüren, dass der Höhepunkt der Pandemiekrise hinter uns liegt. Anscheinend mag das Virus kein warmes Wetter.
Dies zeigte sich bereits in China, wo mit der Erwärmung die Zahl der neuen Menschen mit Antikörpern gegen dieses Virus abnahm. In Europa, in den USA und anderen Ländern der Welt verlagern sich die Schalter langsam in Richtung "Auftauen" der Wirtschaft.
Es ist höchste Zeit. Wahrscheinlich ist die letzte Einschränkung, die aufgehoben wird, die Schließung der Staatsgrenzen.
Hoffen wir, dass der Druck der Länder, die vom Tourismus leben, stark genug sein wird, um dies noch vor Beginn der Tourismussaison tun zu können.

Ich möchte klarstellen, dass meine Haltung nicht darin besteht, irgendjemanden zu überreden, die Empfehlungen der Behörden zu missachten. Wir müssen daran festhalten, unabhängig von unseren eigenen Ansichten.
Vielleicht irre ich mich in meinem Urteil. Aber bis jetzt habe ich nichts gefunden, was meinen Vermutungen widerspricht.
Die Beweise, die ich vorgelegt habe, sind deduktiver Natur und würden vor Gericht wahrscheinlich nicht als Beweismittel durchgehen.

Im nächsten Artikel in einer Woche, werde ich mich mit den veröffentlichten Todesfallstatistiken für das laufende Jahr in Österreich befassen.

 




Angst - als politisches Instrument

Wien 28.4.2020

Seitenanfang
Die österreichischen Statistiken werden erscheinen, Ende dieser Woche wie ich angekündigt habe.

Ein sehr interessanter Artikel erschien gestern in den österreichischen Medien. Aus den Protokollen der Gespräche der österreichischen Regierung ging hervor:

ORF Artikel

Ich möchte auf die Worte von Herwig Kollaritsch aufmerksam machen - "Spezialist für Tropenkrankheiten" (d. H. Impfstoffe):

"... es sich um eine potenziell tödliche Krankheit handle und nicht um eine einfache Grippe."

Was bedeutet das?
Regierungsexperte sagt, Coronavirus sei tödlich und gewöhnliche Grippe nicht?
Tatsächlich hat die Zahl der Todesfälle aufgrund von Influenza die Zahl der Verstorbenen, denen die neben anderen Krankheiten - und manchmal auch Grippe - COVID-19-Antikörper hatten, um ein Vielfaches überschritten.
Ich werde in keiner Weise die Angst vor der derzeit angekündigten Pandemie, um neue Ängste vor der Grippe verstärken. Viele von uns haben die Grippe durchgemacht - die meisten jedes Jahr im Winter oder Sommer.

In vielen Fällen ist das Ergebnis beim erneuten Testen auf COVID-19-Antikörper entgegengesetzt zum vorherigen Ergebnis.
So glaubwürdig ist das einzige Argument für eine ungerechtfertigte Einschüchterung der Menschheit.

Wie aus dem vorgestellten Artikel hervorgeht, ist Angst der beste Weg, die Gesellschaft zu den erwarteten Handlungen zu zwingen. Es ist wahr - wo Angst ist, verschwindet die Fähigkeit zu analysieren und logisch zu denken.

 




Sterblichkeitsstatistik in Österreich

Wien 1.5.2020

Seitenanfang
Ich habe die neuesten Statistiken zur Sterblichkeit von Personen in Österreich erhalten.
Ich habe hier die ersten 15 Kalenderwochen jedes Jahres im Zeitraum von 2016 bis 2020 vorgestellt.
Die Daten für die letzten drei Wochen sind Schätzungen. Die Statistiken wurden vom Statistischen Amt in Österreich veröffentlicht.
Diese Zahlen enthalten nicht die Todesursache. Sie gelten für alle, die in dieser Zeit in Österreich gestorben sind:

Österreichische TodesstatistikDatenquelle. Von dieser Seite können Sie Excel- oder PDF-Dateien mit Statistiken herunterladen.

Bitte beachten Sie die ersten fünf Wochen des Jahres 2017. In der Saison 2016/2017 wurden in Österreich 4.454 Todesfälle aufgrund von Influenza berechnet. In der Vorsaison 2015/2016 waren es 247.
Quelle.
Ende 2016 wurden im Dokument des Statistischen Amtes Österreich folgende Zahlen dargestellt: Woche 51/2016 - 1.847, Woche 52/2016 - 2.160.
Während der gegenwärtigen Angstpandemie wurde in der 12. Woche vom 16. bis 22. März der Höhepunkt der Sterblichkeit erreicht und betrug 1.827 Menschen.

Ein interessanter Artikel erschien am 9. April in ORF Weniger Herzinfarkte, aber warum?
Wahrscheinlich diejenigen, die an einem Herzinfarkt starben und Coronavirus-Antikörper hatten, haben die Infarktstatistik nicht beeinflusst.

Ich habe heute auch die globale Sterblichkeitsstatistik berechnet. Sie befinden sich am Ende des Kapitels Weltmortalitätsstatistik.

Es ist möglich, dass ich falsch liege, vielleicht ist dieses Virus wirklich die Todesursache? Wenn jemand Zugang zu Forschungsergebnissen zu diesem Thema hat, bitte um 

 

Ich habe auf Lancet-Websites nach solchen Informationen gesucht. Leider ohne Erfolg.

 




Ist das noch immer Demokratie?

Wien 6.5.2020

Seitenanfang
Heute werde ich mich mit Ländern wie Italien, Deutschland, Großbritannien und den USA befassen.

Ich werde Ihnen einen bekannten Professor im Ruhestand in wissenschaftlichen Kreisen vorstellen. Sein Name ist Sucharit Bhakdi. Er kommt aus Thailand. Er ist Mikrobiologe und Epidemiologe. Ein renommierter Arzt und Forscher in Deutschland.
Er war Leiter des Gutenberg-Instituts für Mikrobiologie und Medizinische Hygiene in Mainz.
Warum gerade er?
Nun, er schrieb am 26. März offener Brief mit fünf Fragen an Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Und was geschah, nachdem dieser Brief auf youtube erschien?
Dieser Film wurde fast 2,5 Millionen Mal gesehen!
Vielleicht wurde er von Politikern oder zumindest vom Fernsehen zu Diskussionen eingeladen? Leider nicht, sondern ihm wurde eine 5-minütige Interview im deutschen Fernsehen angeboten. Er lehnte ab, weil eine Stellungnahme zu einer so wichtigen Angelegenheit nicht innerhalb von fünf Minuten abgegeben werden konnte.
Es gab viele Artikel, die nicht seine Ansichten, sondern ihm kritisierten. Keiner dieser Journalisten erwähnte den Inhalt seines offenen Briefes. Es passte nicht zu der "nur einzig richtigen" Linie, die von Weltpolitikern propagiert wird.
Ihr wichtigstes Argument:
COVID-19 ist gefährlich - weil wir es sagen! Auch ihre "Experten" sind davon voll überzeugt.

Politiker haben eine bedeutende Rolle bei der Schaffung eines falschen Bildes einer Pandemie in der Welt gespielt.

Die Tatsache, dass die Politiker mehrerer Länder nahezu identische, falsche Methoden zur öffentlichen Offenlegung von Informationen über die "expandierende" Pandemie angewendet haben, zeigt, dass sie sich an ähnlichen Prämissen orientierten.

  • Die WHO liefert maßgebliche Informationen, die nur Angst verbreiten. Diese Berichte haben keinen praktischen Nutzen. Vor 10 Jahren kündigte diese Organisation eine Schweinegrippepandemie an, die es überhaupt nicht gab.
  • Die aktuelle Situation liegt auf der Hand des Herrschers. Sie haben aus Angst viel öffentliche Unterstützung. Zumindest wenn es um den Schutz vor einem feindlichen Virus geht. Sie haben auch fast unbegrenzte Macht.
  • Regierungsbehörden können jetzt riesige Kredite aufnehmen. Eine Entschuldigung liegt vor.
  • Es besteht die Möglichkeit, Gesetze durchzusetzen, die ohne die vorherrschende Angst niemals verabschiedet worden wären. Angst auch unter Abgeordneten.
  • Über uns hängt das Gespenst des Orwellschen Großen Bruders in Form eines Pflicht Applikation auf ein - erzwungenes für diejenige, die wie mein Sohn, keines haben wollen - Handy.

 

Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die "Pandemie" in demokratischen Ländern so gut läuft.

Aus Gründen der Klarheit meine ich, dass Demokratie bei weitem der beste Weg ist, den Staat zu regieren. Ich habe während der Zeit des Kriegsrechts in Polen aktiv für Demokratie gekämpft. Wenn Sie interessiert sind, klicken Sie oben im Menü auf "Meine Geschichte".

Es wurden jedoch ein Paar Interviews mit Professor Bhakdi durchgeführt. Nicht im öffentlichen Fernsehen, aber trotzdem. Ich empfehle Interview mit Profesor Bhakdi.

 




Was ist mit der letzten Diktatur Europas?

Wien 9.5.2020

Seitenanfang
Während einer Angstpandemie in einem europäischen Land werden die Empfehlungen der WHO ignoriert.
Heute, im Zusammenhang mit dem 75. Jahrestag des Kriegsendes, fand die einzige Armeeparade auf der Welt in Minsk statt.
Fußballspiele finden wie gewohnt in Stadien statt. Es kommen weniger Fans, aber sie kommen trotzdem. Der Diktator hat Panik verboten und was sind die Ergebnisse?
In Weißrusland leben etwa 10 Millionen Menschen. Dies sind die Todesstatistiken für die vier Länder Weißrussland, Polen, Russland und die Ukraine:

Statystyka Belarus
Zahlen der Todesfälle in diesen vier Ländern vom 1. März bis 11. April

Quelle

Unser alter Bekannte Worldometer für Weißrussland.
Zum Vergleich PolenRussland und Ukraine.

Was sagen Sie du dazu?
Klar, es ist eine Diktatur, die Daten müssen falsch sein. Möglich, aber was ist mit Daten aus anderen demokratischen Ländern? Lesen Sie das vorherige Kapitel. Dort habe ich - wie immer mit Quellen - genau die Mechanismen zur Manipulation der Todesstatistik in Bezug auf das Coronavirus in England und den USA beschrieben.
Natürlich unterstütze ich keine Diktatur und darum geht es hier nicht. In einem Fall hat Präsident Lukaschenko jedoch Recht - die Pandemie wurde künstlich verursacht und hat wenig mit dem Virus zu tun.

Die WHO und Regierungen drohen in ihren Ankündigungen mit der sogenannten zweiten Pandemiewelle. "Gib deine Bemühungen nicht auf", "bleibe zu Hause", "trage eine Maske" und halte Abstand zu deinem Nachbarn.

Was sagt der Mann, der aufgrund seiner Ausbildung und langjährigen Praxis in der Epidemiologie am ehesten dazu geneigt ist, über dieses Thema zu sprechen? Professor Dr. Bhakdi der im vorigen Kapitel erwähnt wurde, behauptet, dass es bei Epidemien keine zweite Welle gibt. In der Geschichte der Menschheit geschah dies einmal, vor hundert Jahren, während der fälschlicherweise als Spanisch bezeichneten Grippe. Am Ende des Ersten Weltkrieges führten weit verbreiteter Hunger und schlechte Hygienebedingungen dazu, dass nach Ende der Grippeepidemie einige Zeit später erneut ausbrach.
Heute ist es unmöglich, wir leben unter anderen Bedingungen.

Eine weitere Aussage von Professor Bhakdi ist es wert, zitiert zu werden. Er bildete mehrere tausend Ärzte aus und sagte, wenn einer der Kandidaten bei der epidemiologischen Prüfung die Situation der aktuellen Pandemie beschrieb und erklärte, dass nur der Impfstoff die Menschheit retten würde - würde dies mangels Wissen scheitern...

Ein weiterer Beweis dafür, dass, wenn die Welt allein nicht durch eine imaginäre Pandemie und Einschränkungen der demokratischen Rechte zum Ruin der Menschen und der Wirtschaft führen würde, alles wie zuvor wäre.
Vielleicht war es vor der Epidemie nicht gut - das kann diskutiert werden - aber die Kosten für ein solches Lernen sind unvorstellbar hoch.

 




Zensur

 

Wien 14.5.2020

Seitenanfang

Das heutige Thema dreht sich um die Medien.
25.3.2020 Coronavirus: Journalisten-Organisationen warnen EU vor Zensur.
29.04.2020 Zensur in Zeiten von Corona

Und was sind die Schlussfolgerungen?
Alle Fachleute, die die Ansichten der Regierung nicht unterstützen, haben ihre Meinung zur Pandemie für sich zu behalten.

Ich möchte Ihnen das beste Interview über COVID-19 empfehlen, das ich bisher gesehen habe: Wie gefährlich ist CORONA wirklich? So investieren Sie am besten ihre zwei Stunden. So lange es noch da ist.

Ein zweites hochwertiges Video Im Gespräch Dr Bodo Schiffmann Widerstand2020

Dieses Video befasst sich mit allen derzeit wichtigsten Themen im Zusammenhang mit der Angstpandemie.
Viele Videos wurden kürzlich auf YouTube blockiert.

YouTube wendet ähnliche Methoden auch auf andere kritisch orientierte Kommentare an. Zum Beispiel

730 Ansichten

Kommentare


ingo Mack 2 Jahre

schreibe kommentar und druecke enter

 
  • Gefällt dir
  • Liebe
  • HaHa
  • Wow
  • Traurig
  • Wütend