Sisyphos (Gedicht 2019)


Sisyphos - Gedicht, Poesie, Lyrik, dichten, schreiben, Sprichwörter, Reime

.

Sisyphos

 

Silberstreifen am Horizont

Lasse ich gekonnt

Links liegen.

Während andere Lügen,

Dass sich die Balken biegen,

Fische ich gerne im Trüben.

 

Lege mich auf meine faule Haut,

Oder setze mich zwischen zwei Stühle.

Bringe mich selbst in Verlegenheit

Und verpasse jede gute Gelegenheit.

Wer nicht hören will muss fühlen,

Schreib ich mir hinter die Ohren, mit Verlaub.

 

Wenn sich der Tag dem Ende neigt,

Drehe ich den Pfennig dreimal um,

Komme auf keinen grünen Zweig

Aber dafür auf den Hund.

 

Stecke den Kopf in den Sand,

Jetzt ist guter Rat teuer.

Hole die Leichen aus meinem Keller

Und lege für mich die Hand ins Feuer.

 

Ich spiele nicht gerne nach Schema F, höchstens F-Moll.

Und da man den Abend nicht vor dem Tage loben soll,

Grabe ich mir schadenfroh meine eigene Grube

Und falle auch grinsend selbst hinein.

Drücke dann auf die Tube

Und gehe mir selbst auf den Leim.

 

Auch ein blindes Huhn findet mal eines,

Und kurz entschlossen nehme ich mich selbst aufs Korn.

Rolle den Stein zurück auf den Berg

Und beginne wieder von vorn.

Kommentare